usawa® Teilnehmer­stimmen

Wir können Ihnen ja viel erzählen – daher lassen wir einfach unsere Teilnehmer für uns sprechen

Ich möchte mich bedanken, der Kurs macht Mut.

Schon nach dem 3. Kurs fühle ich, dass ich aufrechter gehe.

Pump Kurse sind toll, Jumping auch, aber beide u. U. weniger für Senioren, usawa® SENIOR ist definitiv was für Senioren und dabei sehr effektiv.

Ich fühle mich nach dem Kurs sicherer, stabiler.

Das sind Übungen, die wir Senioren brauchen.

Ich merke, dass ich „normale“ Gleichgewichtsübungen sicherer durchführen kann.

Mein Gerätetraining nach dem Kurs ist wesentlich besser – ich habe mehr Kraft.

Mein Gangbild hat sich verbessert.

Ich benötige bei Gleich­gewichts­übungen weniger Kontakt zur Wand.

Wer es etwas ausführlicher mag…

Wir haben Teilnehmenden vier kurze Fragen gestellt:

1. Was ist usawa® aus Deiner Sicht?
2. Was ist für Dich das Besondere an usawa®?

3. Welchen gesundheitlichen Nutzen siehst Du für dich in diesem Training?

4. Wie fühlt sich ein usawa® Training an, bzw. wie fühlst Du dich nach einem usawa® Training?

Robin (43 Jahre, Sport­wissen­schaftler)

Was ist usawa aus Deiner Sicht?
Die Basis von usawa® Kursen fußt auf einem unterbrechungslosen Training der Gleichgewichtsfähigkeit. Die unterschiedlichen Übungen verfolgen dazu parallel weitere, spezifische Zielsetzungen. Darunter das Training von Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit sowie weiteren koordinativen Fähigkeiten (wie z.B. Umstellung, Orientierung, Kopplung).

Was ist für Dich das Besondere an usawa®?
Die stete Herausforderung, im Ringen um Stabilität, den Übungsablauf bestmöglich umzusetzen.

Welchen Nutzen siehst Du für Dich in diesem Training?

  • Hoch effektives Training der tiefen Muskulatur, also mehr Stabilität
  • körperlicher Reset/ Neustart – Unterbrechung stereotyper Bewegungsmuster
  • Verbesserung/ Wiedererlangung der Körperwahrnehmung
  • Äußerst vielseitiges und alltagsnahes Ganzkörpertraining (Sensomotorik + Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit …)

Wie fühlt sich usawa® während und nach dem Training an?
Während der Durchführung macht es enorme Lust mit den Übungen die eigenen körperlichen Fähigkeiten herauszufordern. Das hohe Maß an dafür notwendiger Konzentration/ Übungsfokussierung steht für die Besonderheit aller usawa® Kurse. Danach fühle ich mich wunderbar aktiviert, herrlich durchblutet, wach und glücklich.

Annett (44 Jahre, Immobilien­vermittlung)

Was ist usawa® aus Deiner Sicht?
Training für Gleichgewicht / Beweglichkeit / Koordination, Stärkung der tiefen Muskulatur, in Verbindung mit ganz viel Spaß, jeder (egal welches Alter und persönlichen Fitnesszustand) kann einsteigen und mitmachen, da es mehre Formate gibt.

Was ist für Dich das Besondere an usawa®?
Bewegungen ausführen durch das ständige Setzen von neuen Reizen für den Körper (der Körper muss aus seinem gewohnten „Trott“)

Welchen Nutzen siehst Du für Dich in diesem Training?
Stärkung der Tiefenmuskulatur und, für meinen Büroalltag enorm wichtig, bessere Körperhaltung.

Wie fühlt sich usawa® während und nach dem Training an?
Man hat ein verändertes Körpergefühl, man merkt Muskeln welche man lange nicht gespürt hat, Abbau Alltagsstress

Dorothee (43 Jahre, Anwältin)

Was ist usawa® aus Deiner Sicht?
Kraft-Ausdauer-Stabilitätstraining

Was ist für Dich das Besondere an usawa®?
Scheinbar leichte übungen bewirken bei korrekter Ausführung einen intensiven Trainingsnutzen; die Kombination von Kraft, Stabilität und Koordination

Welchen Nutzen siehst Du für Dich in diesem Training?
Stabilität, Haltung,  Koordination

Wie fühlt sich usawa® während und nach dem Training an?
Trainiert, aber nicht ausgepowert

Erlon (39 Jahre, Vertrieb)

Was ist usawa® aus Deiner Sicht?
Usawa ist für mich der Überbegriff für unterschiedliche Ganzkörper-Trainingsprogramme welche in Form von Kursen in Studios angeboten werden soll

Was ist für Dich das Besondere an usawa®?
Das Besondere daran ist die Modulare Konzeption je nachdem was ich stärken bzw. Trainieren will der Mix aus körperlicher Anstrengung und Kräftigung der Tiefenmuskulatur ( Balance vs. Power )

Welchen Nutzen siehst Du für Dich in diesem Training?
Mit usawa® kann ich gezielt die  wegen meiner Rückenprobleme so wichtige Tiefenmuskulatur trainieren

Wie fühlt sich usawa® während und nach dem Training an?
Es macht sehr viel Spaß das liegt an der kompetenten Anleitung in Verbindung mit dem Musikeinsatz. Nach nur 45min usawa Athletic bin ich ziemlich ausgepowert – und das überall

Susanne (44 Jahre, Zahnärztin, Dr.)

Was ist usawa® aus Deiner Sicht?
Ganzkörper­tiefen­training, Fokussierung, Gleichgewicht, Selbstdosierung

Was ist für Dich das Besondere an usawa®?
mehr oder weniger bekannte Übungsabfolgen immer mit Fokus Gleichgewicht (statisches und dyamisches Gleichgewicht)

Welchen Nutzen siehst Du für Dich in diesem Training?
ausbalancierte Körperhaltung

Wie fühlt sich usawa® während und nach dem Training an?
das Training fühlt sich immer gut an, weil ich die Intensität über den ATR für mich selbst setzen kann; fühle mich in meiner Körperhaltung gestärkt

Cathrin (Personalwesen)

Was ist usawa® aus Deiner Sicht?
usawa ist „eine ganz schön wacklige Angelegenheit“. Das funktionelle Workout am TOGU-Jumper fordert die Koordinationsfähigkeiten heraus und verhilft durch die Stärkung der Tiefenmuskulatur zu einem besseren intermuskulären Zusammenspiel.

Was ist für Dich das Besondere an usawa®?
Ich spüre unmittelbar die Trainingseffekte: Binnen weniger Wiederholungen einer Übung merke ich, wie mein Körper sich auf die neuen Anforderungen einstellt und ich mich besser ausbalancieren kann.

Welchen Nutzen siehst Du für Dich in diesem Training?
Das verbesserte Koordinationsvermögen und die gestärkte Rumpfmuskulatur eignen sich als Prävention vor Verletzungen (durch Fehlhaltungen/-belastungen) oder Rückenschmerzen und sind sicher auch eine Hilfe im Sinne der Sturzprophylaxe. Auch die mentale Fitness wird angesprochen. Man hat es also dank usawa nicht nur in den Beinen, sondern auch im Köpfchen!

Wie fühlt sich usawa® während und nach dem Training an?
Ich lasse mich von usawa richtig anfixen: Ich merke im Lauf des Trainings, wie ich immer fokussierter werde und mich mehr und mehr auf mich selbst konzentriere, um dem Wackeln Frau zu werden. Wie im Wettkampfmodus spornt es mich an, den Jumper zu bezwingen. Ich bin zwar hinterher nicht ausgepowert, weiß aber, dass ich meine Tiefenmuskulatur adäquat gestriezt habe.

Katrin (44 PR & Kommunikation)

Was ist usawa® aus Deiner Sicht?
usawa ATHLETIC ist für mich ein vielseitiges und vor allem super effizientes Fitness Training. Durch die zusätzliche Aufgabe des Ausbalancierens sind die Muskeln um ein Vielfaches gefordert.

Was ist für Dich das Besondere an usawa®?
Durch das ständige Ausgleichen werden scheinbar einfache Übungen anspruchsvoller und intensiver.
Man trainiert zwar im eigenen Level, das Zusammenwirken der Muskelgruppen ist aber ständig gefordert, so dass man in den Übungen schwer ökonomisieren kann. Deshalb ist es für mich ein absolut effizientes Trainingsprogramm. Darüber hinaus ist es sehr abwechslungsreich. ATHLETIC beinhaltet Sprünge, Kräftigung, Auspowern für das Herz-Kreislauf-System und natürlich die koordinative Komponente durch das Ausbalancieren.

Welchen Nutzen siehst Du für Dich in diesem Training?
Ich habe das Gefühl, dass die Muskeln durch das ständige Ausbalancieren-müssen in verschiedenen Positionen und bei den Bewegungen lernen, besser zu reagieren, bzw. zusammenzuarbeiten. Den Fortschritt kann ich schon nach wenigen Einheiten sehen. Übungen, die zu Beginn schwierig waren, konnte ich schon bald in einer höheren Schwierigkeitsstufe angehen.
Da ich manchmal Probleme in der Hüfte habe, möchte ich bewusst etwas für die Gelenke stabilisierenden Muskelgruppen tun. usawa und mein morgendliches Beweglichkeitstraining sind für mich die perfekte Kombination.

Wie fühlt sich usawa® während und nach dem Training an?
Nach dem Training fühle ich mich quasi „tiefengestärkt“ bis in die kleinsten Muskeln. Ich habe das Gefühl, dass ich nach jedem Training etwas Gutes für meinen Körper getan habe. Das zeigt übrigens auch der Muskelkater, der danach zu spüren ist. Die Muskeln werden jedenfalls straffer. 😊
In der Kurseinheit fühle ich mich sehr fokussiert, dagegen gehen die eingebauten challenges ans Eingemachte, hier wird mein Herz-Kreislauf-System gefordert und bei den verschiedenen Kraftübungen wundere ich mich, wie eine Übung durch kleinste Änderungen des Störungslevels viel wackliger und damit intensiver und härter wird.